Kripper Sammelkarten

Kripper Sammelkarten haben auf der Vorderseite ein Ortsmotiv und auf der Rückseite einen Text. Man benutzt sie als Lesezeichen, als Souvenir, als Informationsquelle oder einfach als Sammel- oder Tauschobjekt. Die erste Sammelkarte von Kripp, die Kripper Ortsfahne, erschien 2007 und ist kaum noch zu bekommen. Sie war mit einer Auflage von 1000 Stück schnell vergeben. Die Sammelkarte des Kripper Mausoleums hatte eine Auflage von 600 Stück, und auch diese Karten waren in wenigen Wochen nicht mehr zu erwerben.


                      Rückseite

Kripp zwischen Rhein und Ahr                                                               

online Zeitung "Kripper Kurier"

und vieles mehr .......

www.Kripp.de 

                     
Rückseite

Früher, vor rund 300 Jahren, als Schiffe
auf dem Rhein noch von Pferden auf den
Treidelpfaden gezogen wurden, standen
hier die Futterkrippen.                                                                             

Später kamen Häuser und Straßen,
der Ortsname Kripp entstand

www.Kripp.de

                      Rückseite

Gedenkstätte des Bombenangriffs vom
9.Februar 1945
auf das Kripper Fährschiff "Franziska",
wo 15 zivile Personen ihr Leben verloren                                          

www.kripp.de



Restauriert Bürger- und Heimatverein

                      Rückseite

In Kripp mündet die Ahr in den Rhein

Hier wurde die alte Ahrbrücke im Herbst 1984                                
vom Hochwasser zerstört.


Das Foto zeigt die alte Ahrbrücke 1954

www.Kripp.de

                     Rückseite

Kripp erhielt 1935 die Anerkennung
als Heilbad

Das Kurhaus hatte bis 1966 Konzession


Die Quellenstraße erinnert heute daran,                                        
dass Kripp für 30 Jahre Heilbad war
.

www.Kripp.de


Kripper Ansichtskarten

  (Erstausgabe August 2008)

Ab September 2008 gab es eine Ansichtskarte als Gruß vom Treidelort Kripp.
Die Auflage war 1000 Stück und soll auch den Touristen eine Erinnerung an unser Dorf sein.
Auf der Rückseite der Karte steht: Bürger- und Heimatverein auf www.Kripp.de

Ahrmündung, Blumenkahn am Rhein, Mausoleum, Inschrift Kripper Böller

Herstellung der Karte Horst Krebs


 (Erstausgabe November 2008)

Ab Mitte November 2008 gab es dann eine zweite Ansichtskarte als Gruß vom Treidelort Kripp.
Die Auflage war 1000 Stück und soll auch den Touristen eine Erinnerung an unser Dorf sein.
Auf der Rückseite der Karte steht: Bürger- und Heimatverein auf www.Kripp.de ,

Skulptur "Treidelpfad", Johannes Brus © VG Bild-Kunst, Bonn 2008, Springbrunnen, Rheinufer, Halfenaufstand.

Herstellung der Karte Horst Krebs

 
Ansichtskarte der Kripper Feuerwehr zu ihrem Jubiläum im Juni 2009

Rechtzeitig zum 100 jährigen Jubiläum der Kripper Feuerwehr vom 5. - 7.Juni 2009, erschien eine neue Ansichtskarte von Kripp, welches dieses Highlight in Erinnerung halten soll.
Das Layout umfasst 4 Einzelbilder aus 100 Jahre Feuerwehr, die alle mit dem Kripper Feuerwehr Logo zusammengehalten werden, als Sinnbild der Kameradschaft.
Gezeigt werden die Einweihung der Vereinsfahne 1928, das Gerätehaus in der Ahrstraße aus den 50er Jahren, das neue Feuerwehrauto und die Kripper Feuerwehr mit der Mannschaft, den Alterskameraden, der Jugendfeuerwehr, dem Vorstand und dem Förderverein.
http://www.feuerwehr-kripp.de/

Herstellung der Karte Horst Krebs

 Herausgeber: Bürger- und Heimatverein
 
Ab Ende Dezember 2009 gibt es nun die dritte Ansichtskarte als Gruß vom Treidelort Kripp. Die Karten werden in einigen Geschäften und beim Bürger- und Heimatverein Kripp zu erwerben sein. Design und Layout wurde erstellt von Harry Sander.
Die Vorderseite zeigt links oben die Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk. Oben rechts die Ansicht des Ortsmittenplatzes, die ein mutiger Fotograf von der Kirchturmspitze aufgenommen hat. Unten links die aus Basaltsteinen gehauenen Schönstatt= schwestern Bonvita und Eleonore, gefertigt vom Bildhauer Heuft und unten rechts eine Ansicht der Quellenstraße im Bereich der Sparkasse, Lebensmittel Kupp, Gasthaus Rhein-Ahr.
Die Auflage ist 1000 Stück und soll auch den Touristen eine Erinnerung an unser Dorf sein.

Herstellung der Karte Harry Sander

  Die Ahrbrücke bei Kripp

Aufgenommen von der Sinziger Seite bei hohem Wasserstand der Ahr im Jahre 2004.
Die alte Ahrbrücke wurde 1984 vom Hochwasser zerstört und wurde durch eine überdachte Brücke ersetzt

Herstellung der Karte Weis/Funk


  Die Ahrmündung Kripp

Aufgenommen von der anderen Rheinseite im Jahre 2004.
Die Ahrmündung ist die einzige unbebaute Flussmündung in Deutschland. Der gesamte Bereich steht heute unter Naturschutz. Auf der rechten Seite ist Kripp, und auf der linken Seite ist Sinzig. Links von der Brücke war 1945 das Gefangenenlager Sinzig.

Herstellung der Karte Weis/Funk

 Ortsmittenplatz Kripp

Neu erbautes Zentrum unseres Ortes mit der Nachbildung des Kripper Wahrzeichens, dem Waserturm. Treffpunkt der Kripper bei vielen Veranstaltungen. Karte aus 2004

Herstellung der Karte Weis/Funk

 Blumennachen am Kripper Rheinufer
 
Der Blumennachen wird jährlich vor der Kripper Kirmes bepflanzt vom Bürgerverein Kripp. Die Karte stammt aus dem Jahre 1995.

Herstellung der Karte Weis/Funk